Angela Köhler verstorben

Angela Köhler

Am 26. März 2020 verstarb für viele unerwartet und mit 57 Jahren viel zu früh Angela Köhler. Sie erlag nach mehreren Operationen einem heimtückischen Aneurysmus (Gehirnblutung).

Angela Köhler gehörte 20 Jahre lang der Kernmannschaft des BAB an. Wenn immer möglich half sie mit. Sowohl bei der Sonnwendfeier und dem Nikolausmarkt, aber auch beim Neujahrsempfang und den Karnevalsaktivitäten des BAB, um nur einige zu nennen, war sie dabei.

Angela hatte zu vielen Themen ihre eigene Meinung, die sie stets herzerfrischend und belebend in die Diskussion einbrachte. Neben ihrer Mitarbeit im BAB war Angela Köhler seit einiger Zeit die erste Vorsitzende des Baumberger Frauenchors und über Jahre hinweg die Ko-Trainerin der Garde Kin Wiever.

Angela Köhler war lebensfroh und lebensbejahend. Sie war energiegeladen und trieb die Themen zuverlässig voran.

Angela war über viele Jahre eines der bekanntesten Gesichter des BAB. Wir werden sie sehr vermissen und sie in unseren Erinnerungen behalten. Unser Mitgefühl gilt ihrem Ehemann Klaus Köhler, dem zweiten Vorsitzenden des BAB, dem wir für diese schwierige Zeit viel Kraft und Energie wünschen.

Lions mit Beethoven für "Klasse 2000"

Am 14.03.2020 um 19:00 veranstaltet der Lions-Förderverein Monheim am Rhein „Alte Freiheit“ e.V. ein Benefizkonzert in der Aula am Berliner Ring, dessen Einnahmen für das Lions-Projekt „Klasse2000“ in Monheim verwendet werden sollen.

Das Konzert steht unter dem Motto „Inspiration Beethoven“ und wird ein einzigartiges attraktives Programm aus Klavier-, Harmonium- und Chormusik bieten. Einzelheiten finden Sie auf Seite 2 des Schreibens und dem angehängten Flyer.

Eintrittskarten sind ab sofort im Kundencenter der Kulturwerke im Monheimer Tor zum Preis von 25 € (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte 15 €) erhältlich.

Wir würden uns über die zahlreiche Teilnahme [...] freuen, damit wir das für unsere Grundschüler so wertvolle Programm „Klasse2000“ weiterhin fördern können.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bernd Stephan
Präsident, Lions Club Monheim am Rhein „Alte Freiheit“

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (20200214_Benefizkonzert_Lions.pdf)Flyer Benefizkonzert[Flyer zum Benefizkonzert der Lions zugunsten \\\"Klasse 2000\\\"]4810 kB

BAB mit indischen Elefanten in den Karnevalsumzügen

Die Karnevalsgruppe im BAB hat sich in dieser Session für die Karnevalsumzüge in Baumberg und Monheim von Indien inspirieren lassen.

Herausgekommen ist ein wunderbarer bunter fröhlicher Wagen mit indischen Elefanten. In dazu passende Kostüme gekleidet bewiesen die BAB'ler ihre Sturmfestigkeit und verbreiteten Kamelle und gute Laune in den beiden Umzügen. Sehen Sie sich hier einige Bilder dazu an.

Hat Ihnen unser Beitrag zum Veedelszoch in Baumberg gefallen? Dann stimmen Sie doch bei der Bewertung der Gruppen auf baumberger-karneval.de für uns! Wir nehmen in den Kategorien "Fußgruppe" und "Karnevalswagen" teil.

Weiterlesen: BAB mit indischen Elefanten in den Karnevalsumzügen

Baumberg-Monheim-Lied von Emil Drösser

Heile, heile Gänsje
Melodie: Martin Mundo
Text : Emil Drösser

Refrain
Boomberch dat bliet Boomberch
un litt am schöne Rhing,
Boonbeerch dat bliet Boomberch
Su muß et immer sin.
Monheim ist auf dieser Welt
Die Stadt die mir et bess jefällt.

Strophe 1
Ich war im fernen Kanada in Afrika, in Wien
En Raderberg en Knabbelrath
Em Vatikan in Rom,
en d’r Eifel Vorgebirch
un och om Kölner Dom.
Am schönste doch dat es gewiss
Et bei us en Boomberch es.

Weiterlesen: Baumberg-Monheim-Lied von Emil Drösser

Verleihung des BAB Teller 2020 an Gisela und Rolf Götzinger

Meine sehr verehrten Damen und Herren, wir kommen jetzt zur Verleihung des BAB Tellers. Diesen Teller verleihen wir einmal im Jahr auf dem Neujahrsempfang an eine Person oder auch mehrere Personen, die sich um Baumberg verdient gemacht haben, die etwas Besonderes für Baumberg geleistet haben.

Dieses Jahr geht der BAB Teller an zwei Personen. Es ist ein Ehepaar, dass seit einigen Jahrzehnten schon in Baumberg lebt, und zwar auf der Hauptstraße, also mittendrin. Sie sind Geschäftsleute, genauer aus dem Bereich der Gastronomie und in Baumberg sehr bekannt und mit vielen Baumbergern eng verbunden.

Weiterlesen: Verleihung des BAB Teller 2020 an Gisela und Rolf Götzinger

Dr. Helmut Heymann: Neujahrsrede des BAB am 12. Januar 2020 im Baumberger Bürgerhaus

Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Freunde Baumbergs und des BAB,

ich begrüße Sie sehr herzlich zu unserem heutigen mittlerweile traditionellen Neujahrsempfang. Er ist der 43. seiner Art. Ziel dieses Neujahrsempfangs ist es, miteinander zu plaudern und Ansichten über Baumberg, über Monheim, über lokalpolitische Themen, generell jedoch über alles, was Sie interessiert, auszutauschen. Tabuthemen gibt es dabei nicht.

Hierzu begrüße ich alle Baumberger und Monheimer, die heute Morgen wieder zahlreich ihren Weg ins Bürgerhaus und zum BAB gefunden haben, noch einmal herzlich. Schön, dass so viele hier sind. Mein besonderer Gruß gilt dem ersten Bürger der Stadt Monheim, Daniel Zimmermann. Lieber Daniel, danke, dass Du auch heute hier bist, wie schon in den Vorjahren, und zu uns sprechen wirst. Daneben gilt mein Gruß dem Ehrenvorsitzenden des BAB, Herrn Dr. Dieter Stratmann. Lieber Dieter, schön, dass Du wieder dabei bist. Sei herzlich willkommen.

Bevor wir jetzt richtig loslegen, pflegen wir erst einmal einem schon liebgewordenen Brauch und empfangen auch heute Morgen die Sternsinger der Pfarre St. Dionysius mit einem kräftigen Applaus. Sie sammeln wie immer für einen guten Zweck. Diesmal für den Libanon und die dort von Krieg und Brutalität geknechteten Menschen.

Meine Damen und Herren, ich selbst habe heute die Ehre, zum 28. Mal dieBAB-Rede halten zu dürfen. So mutiert man, ohne dass man das so direkt merkt, selbst zum fossilen und auslaufenden Traditionssubjekt heran. Da ich jedoch im Kopf klar und jung geblieben bin, kann ich das noch ganz gut vertragen. Das umso mehr, als es Personen gibt, die wesentlich älter sind und immer noch beachtete Reden halten. So habe ich kürzlich gelesen, dass Elisabeth II., die Queen, ihre 67. Rede zur Eröffnung des britischen Unterhausesgehalten hat. Und das mit 93 Jahren. Sollte mir dieser Schicksalsschlag nicht erspart bleiben, dann stehe ich hier vor Ihnen noch im Jahre 2050 mit immerhin dann mit 98 Jahren, wahrscheinlich auf einem Rollator sitzend.

Weiterlesen: Dr. Helmut Heymann: Neujahrsrede des BAB am 12. Januar 2020 im Baumberger Bürgerhaus

Neujahrsempfang des BAB am 12. Januar 2020 im Bürgerhaus – mal wieder ein voller Erfolg

Es war mal wieder soweit: BAB Neujahrsempfang am 2. Sonntag im neuen Jahr stand auf der Tagesordnung. Und viele Gäste kamen. So um die 400 interessierte Bürger hatten ihren Weg ins Bürgerhaus gefunden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Reden von Bürgermeister Daniel Zimmermann und BAB-Chef Dr. Helmut Heymann. Natürlich durften auch die Sternsinger nicht fehlen, die in diesem Jahr für den Frieden im Libanon sammelten.

Zum Abschluss dann eine ganz besondere Überraschung: Emil Drösser, stadtbekannter und bekennender Monheimer, hatte auf die Melodie „Heile, heile Gänschen“ ein Lied auf Monheim und Baumberg gemacht. Sein musikalischer Vortag wurde am Flügel begleitet von Oliver Drechsel. Emil und Oliver – herzlichen Dank für Euren Auftritt. Minutenlanger Applaus und viele Rufe nach einer Zugabe waren der Dank für einen wirklich gelungenen Vortrag.

Weiterlesen: Neujahrsempfang des BAB am 12. Januar 2020 im Bürgerhaus – mal wieder ein voller Erfolg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.