BAB Jahreshauptversammlung am 30.Januar 2014 – Beantwortung der gestellten Fragen

Am 30.Januar erschienen über 100 Mitglieder zur BAB Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Baumberg. Das beigefügte Protokoll informiert über Ablauf und Themen. Die dort genannte Zahl der erschienenen Mitglieder liegt deutlich unter 100 Personen. Die Differenz ist dadurch zu erklären, dass sich nicht Alle in die ausliegenden Listen eintragen und wir im offiziellen Protokoll nur diese Zahl nennen.

Die Jahreshauptversammlung wurde wie jedes Jahr durch eine allgemeine Diskussion und Fragen beendet. An dieser Stelle finden Sie die Fragen und die zwischenzeitlich von der Stadtverwaltung eingegangenen Antworten.

Weiterlesen: BAB Jahreshauptversammlung am 30.Januar 2014 – Beantwortung der gestellten Fragen

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 30.01.2014

Protokoll

 

über die Jahreshauptversammlung des BAB im Vereinsjahr 2013

am Donnerstag, den 30. Januar 2014, 20.00 Uhr, im Bürgerhaus zu Baumberg.

 

Anwesend:                             68 Mitglieder, 5 Gäste     

Versammlungsleiter:            Vorsitzender Dr. Helmut Heymann

Protokollführerin:                  Schriftführerin Elke Polowinsky

 

Top 1:       Begrüßung

 

Um 20:08 Uhr eröffnete Dr. Helmut Heymann die Jahreshauptversammlung und begrüßte alle Anwesenden. Der Versammlungsleiter bestätigte den Anwesenden, dass die Mitglieder ihre Einladungen satzungsgemäß schriftlich und rechtzeitig erhielten. Zusätzlich wurden alle interessierten Bürger über die lokale Presse informiert. Öffentliche Ergänzungswünsche zur Tagesordnung lagen nicht vor. Die Tagesordnungspunkte der Einladung haben somit ihre Gültigkeit.

 

Top 2:       Ehrung der Preisträger

 

                   Die Ehrung der Preisträger aus dem Wettbewerb "Baumberg soll schön bleiben" wurde durch Klaus Köhler vorgenommen. Die Gewinner in den Kategorien Balkone bzw. Vorgärten erhielten Einkaufsgutscheine in unterschiedlicher Höhe. 

 

Top 3:       Protokoll der Jahreshauptversammlung 2013

 

                   Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2013 wurde für jedes Mitglied ausgelegt. Zu diesem Protokoll gab es keine Fragen seitens der Teilnehmer.

 

Top 4:       Jahresrückblick 2013  

Im Rahmen des Jahresrückblickes 2013 verwies Helmut Heymann auf die Aktivitäten des BAB. Hierzu wurden alle Veranstaltungen des BAB aus dem Jahr 2013 mit einem kurzen Resümee aufgezählt. Ebenso stellte Helmut Heymann die wichtigsten Projektaktivitäten des BAB, wie neuer Außenauftritt (Logo, Sticker, Postkarten, Internet etc.), Tische und Stühle für das Bürgerhaus und andere vor.

 

Top 5:       Kassenbericht 2013

 

Gaby Wannhoff berichtete über die Entwicklung der Vereinskasse des BAB im Geschäftsjahr 2013. Hierbei wurden die großen Projekte und Aktivitäten nochmals detailliert aus finanzieller Sicht erläutert. Der Kassenprüfer Heinz Blank informierte über die erfolgte Kassenprüfung am 16. Januar 2014 und bestätigte die ordnungsgemäße Buchführung.

 

             Top 6:       Aussprache über die Top 4 und 5

                              

                               Zu diesem Tagesordnungspunkt gab es keine Wortmeldung.

                              

Top 7:       Entlastung des Vorstandes

 

Heinz Blank bat die anwesenden Mitglieder um die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig erteilt.

 

 

              

 

 

Top 8:       Ergänzungswahlen des Vorstandes

 

Zu Beginn der Ergänzungswahlen wies Helmut Heymann daraufhin, dass sein ursprünglich geplanter Rückzug vom Vorsitz des BAB nicht vollzogen werden kann, da der aus Sicht des BAB Vorstandes geeignete Nachfolger, berufsbedingt erst im Laufe dieses Jahres zur Verfügung steht. Aus diesem Grund erklärte sich Helmut Heymann bereit, ein weiteres Mal für die Position des 1. Vorsitzenden zu kandidieren und im Falle seiner Wahl, die Funktion des 1. Vorsitzenden bis zur Neuwahl seines Nachfolgers wahrzunehmen. Gleicher Vorbehalt gilt für die Wiederwahl von Christian Polowinsky, der die Funktion des 2. Schriftführers auch nur bis zur Neuwahl des Nachfolgers ausführt.

 

Die Wahl bzw. Wiederwahl der Ergänzungsmitglieder erfolgte in offener Form durch Handzeichen.

 

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

 

1. Vorsitzender:                   Helmut Heymann                                               einstimmig (bis zur Neuwahl)

1. Schatzmeisterin:            Gaby Wannhoff                                  einstimmig (für 2 Jahre)

2. Schriftführer:                   Christian Polowinsky                         einstimmig (bis zur Neuwahl)

 

Beisitzer:                              Doro Heymann                                  einstimmig (für 2 Jahre)

                                               Doris Vollmer                                      einstimmig (für 2 Jahre)

                                               Peter Loske                                         einstimmig (für 2 Jahre)

                                               Manfred Klein                                     einstimmig (für 2 Jahre)

                                              

Kassenprüfer:                     Birgit Fuchs                                         einstimmig (für 2 Jahre)

 

Heinz Blank bleibt ein weiteres Jahr Kassenprüfer.

 

Die gewählten Personen nahmen die Wahl an.

 

Top 9:       Anträge zur Jahreshauptversammlung

 

                   Es gab keine schriftlichen Anträge zur Jahreshauptversammlung.

 

Top 10:     Vorschau auf das neue Vereinsjahr 2014

 

  • Helmut Heymann zählte die geplanten Aktivitäten für das Jahr 2014 auf und bat um rege Beteiligung der Bürger und um Unterstützung für den Vorstand. Neben den alljährlich stattfindenden Veranstaltungen des BAB werden Projekte, wie die Weiterentwicklung von BAB-TV sowie die BAB-Talkrunden zu aktuellen Tagesthemen im Vordergrund stehen.
  • Die weitere Optimierung des Bürgerhauses steht ebenso auf der Agenda 2014 wie die Fortführung gemeinsamer Informationsveranstaltungen mit Vereinen und Gruppierungen.
  • Darüber hinaus sieht es der BAB als notwendig an, sich weiterhin zu politischen Themen in und um Baumberg, z. B. Gestaltung Hauptstraße, Einkaufszentrum Holzweg etc. zu positionieren und in die öffentliche Diskussion seine Position einzubringen.

                              

Top 11:     Verschiedenes

 

  • Im Rahmen der „Malta Woche“ im Mai 2014 (Zeitpunkt wird noch mitgeteilt), organisiert von der Europaunion Monheim, wird eine Veranstaltung im Bürgerhaus Baumberg zur stattfinden. Manfred Klein als Vorsitzender der Europaunion hofft auf regen Besuch Baumberger Bürger.
  • Ein Teilnehmer wies auf noch fehlende Sitzbänke am Rheinufer zwischen Kielsgraben und Baumberger Rheinterrassen hin.

 

  

Ende der Veranstaltung: 21.35 Uhr

               

 Dr. Helmut Heymann                                                       Elke Polowinsky

  1. Vorsitzender                                                                   1. Schriftführerin

BAB-KiKa 2014 – Ein voller Erfolg!

Letzten Samstag, 15, Januar 2014, fand der diesjährige Kinderkarneval des BAB im Bürgerhaus statt. Verantwortlich zum ersten Mal: Manuela Beginn und Sabrina Stock. Herzlichen Glückwunsch! Hervorragend gemacht!

Punkt 14.11 Uhr ging es los. Und wie! Das Monheimer Kinderprinzenpaar, begleitet von Gänselieschen & Spielmänner machten den Anfang und brachten den gut gefüllten Saal in Stimmung.  Rund 200 Kinder waren im abgegrenzten Saal. Eltern oder Großeltern hielten sich im Foyer auf und konnten Programm und Kinder über eine Leinwand direkt sehen. Die Funkenkinder mit ihren weiß-roten Kostümen begeisterten mit drei gekonnt vorgetragenen Tänzen. Präsident Florian Nellen, den meisten noch aus den Vorjahren bekannt, führte mit seinen 17 Jahren gekonnt und schwungvoll durch  das Programm. Und weiter ging das Programm. Schwungvoll auch der Mülltonnentanz der Klasse 2a mit 27 Kindern. Eine super Idee. Herzlichen Dank an die Lehrerin, Frau Heike Hibel, die diesen Tanz mit den Kindern einstudiert hat.

Nach der Pause dann die neunjährige Stell aus Düsseldorf „Stella das jecke Sternchen“ sowie den Ströppcher aus Hitdorf. Abschließend fieberten die Kinder dem Clown Murphy zu, der mit Zauberei und Komik unterhielt. Besonders gut kam an, dass es keine Tische und Stühle gab, sondern ausschließlich Turnmatten auf dem Boden lagen, auf die man sich setzen und das Programm aus unmittelbarer Nähe sehen konnte.

Eine der Höhepunkte war die abschließende Kostümprämierung durch Manuela Beginn und Sabrina Stock. Die vier Gewinner fahren am Karnevalssonntag auf dem Wagen des BAB im Baumberger Viertelzug mit. Gewonnen haben Minnie Mouse, eine Indianerin, ein Cowboy und eine Senftube. Na, dann viel Spaß.

KiKa 2014 war ein voller Erfolg und für alle Beteiligten motivierend. Im Gegensatz zum Vorjahr besuchten diesmal rund 200 Kinder diese BAB-Veranstaltung. Wir bedanken uns hier insbesondere bei der Winrich-von-Knipprode Schule und ihrem tollen Auftritt, aber auch für die sehr gute Kooperation der Schule im Vorfeld. Es bleibt zu wünschen, dass wir in Zukunft auch mit anderen  Schulen so gut zusammenarbeiten können. Unser abschließender Dank gilt dem Sitzungspräsidenten, Florian Nellen, dem „Damen-Team“ Manuela Beginn und Sabrina Stock,  dem Pächter Ehepaar  Susanne und Klaus Hilgers sowie dem Mann „für alle Fälle“ Fritz Stieldorf und nicht zuletzt den vielen Helfern des BAB, aber auch allen Gruppen und Personen, die einfach mitgemacht haben. Es hat wirklich Spaß gemacht.

Neujahrsempfang 2014 ein voller Erfolg

Der Neujahrsempfang des BAB, der auch stellvertretend für die Baumberger Vereine durchgeführt wird, war in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Das Baumberger Bürgerhaus war voller denn je. Die oft als Schlagabtausch geführten Reden des Vorsitzenden des BAB, Dr. Helmut Heymann und dem Bürgermeister Daniel Zimmermann fielen dieses Mal vergleichsweise milde aus, ohne jedoch auf die gewohnten und vielleicht auch erwarteten Spitzen zu verzichten.

Nach dem offiziellen Teil stärkten sich die Gäste an Buffet und Getränken, die von dem BAB und dem Pächter des Bürgerhauses Klaus Hilgers gespendet wurden. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank.

Die Rede von Dr. Helmut Heymann können Sie hier nachlesen.

Weiterlesen: Neujahrsempfang 2014 ein voller Erfolg

BAB-Koordinierungsgespräch am 14. November 20.00 Uhr im Bürgerhaus

Das diesjährige Koordinierungsgespräch des BAB findet am 14.November um 20.00 Uhr statt, wie immer in den letzten Jahren im Bürgerhaus Baumberg. Eingeladen sind alle Vereine und Gruppen, aber auch sonstige Personen , die im Jahre 2014 eine öffentliche Veranstaltung in Baumberg planen.   

Ziel ist es, einen Überblick zu geben, was in Baumberg im nächsten Jahr so alles „läuft“. Wenn immer möglich, versuchen wir in dieser Koordnierungsrunde  Überschneidungen und Doppelbelegungen zu vermeiden. Die Ergebnisse werden dann gegen Jahresende vom BAB in einer kleinen Übersicht „Termine in Baumberg“ zusammengestellt. Selbstverständlich besteht an diesem Abend auch die Möglicheit Themen anzusprechen, die den Gesamtkreis der Vereine und Gruppen interessiert. Die Veranstaltung lebt davan, dass möglichst alle kommen.

BABtalk mit Udo Jürkenbeck, Geschäftsführer der MEGA, am 7.November 2013

Der dritte und letzte BABtalk in diesem Jahr  findet diesmal an einem Donnerstag  Abend  wiederum im Foyer des Baumberger Bürgerhauses statt. Uhrzeit: 19.30 Uhr.

Das Thema ist ein sehr aktuelles und betrifft und uns alle: „Wie sieht die nähere Zukunft der Energiesituation in Monheim, damit auch in Baumberg, aus?“ Ein Thema also, das fast täglich durch Presse und TV an uns herangetragen wird, und das nicht nur in positiver Richtung. Wir freuen uns, mit Udo Jürkenbeck, den langjährigen und erfahrenen Geschäftsführer der Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH  (MEGA)  für dieses Thema gewonnen zu haben.

Im Einzelnen geht es um folgende Fragen:

  • Warum explodieren die Strompreise? Was sind die Hintergründe? Wie geht es mit den Preisen weiter, plant die MEGA weitere Preiserhöhungen 2014 für Monheim?
  • Was sagt das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (EEG)? Welche Veränderungen kommen hier nach der durchgeführten Bundestagswahl  auf uns zu? Wie stellt sich die MEGA hierauf ein?
  • Wie stellt sich die MEGA auf die Zukunft ein? Investitionen in Monheim, Beteiligungen und Windpark im Süden unserer Stadt?
  • Was tut sich bei den Heizkosten? Plant die MEGA eine Erhöhung der Gaspreise für Monheim?
  • Was kann die MEGA tun, um die Energiepreise nicht weiter ansteigen zu lassen oder gar zu senken? Was können die Kunden selbst alles machen, um die monatlichen Belastungen  in den Griff zu bekommen?
  • Wie steht es mit den alternativen Energien? Wie bringt sich die MEGA hier ein?
  • Warum brauchen wir überhaupt einen städtischen Regionalanbieter MEGA? Bringen private, bundesweit agierende Energieunternehmen  einen höheren Nutzen für ihre Kunden? „Warum soll ich Kunde der MEGA sein, was sind meine Vorteile?
  • Haben Elektrofahrzeuge überhaupt eine Zukunft, wenn die absehbaren Strompreise in Zukunft höher liegen als die Benzinpreise?

Im Anschluss an die Präsentation von Herrn Jürkenbeck erfolgt eine hoffentlich lebhafte und interessante Diskussion. Alle Fragen, alle Kommentare, eine offene Diskussion sind nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich gewünscht.

Dieses Thema ist diesmal kein spezifisches Baumberger Thema, sondern richtet sich an alle Monheimer und Baumberger. An alle BAB-Mitglieder, aber auch an alles Nicht-Mitglieder, an alle Bürger: Kommen Sie bitte zahlreich und bringen viele Fragen, Themen und Anregungen mit!!