Arbeitsreiches erstes Adventwochenende für den BAB: Tannenbaum-Aktion und Offenes Adventsingen

02.12.2014 Startseite » Arbeitsreiches erstes Adventwochenende für den BAB: Tannenbaum-Aktion und Offenes Adventsingen 2 Dec 2014 Arbeitsreiches erstes Adventwochenende für den BAB: Tannenbaum-Aktion und Offenes Adventsingen

Am Samstag, den 29. November 2014, fällte, stellte und schmückte der BAB drei große Tannenbäume in Baumberg. Wie in den Vorjahren: An drei Standorten. Und zwar auf dem Dorfplatz, an der Feuerwehr und im Österreichviertel. Früh um 8:00 Uhr bei eiskaltem Wind ging es los, am späten Nachmittag gegen 17:30 Uhr war die Aktion beendet. Auf dem Dorfplatz steht eine mächtige, 15 Meter hohe Tanne, einfach wunderschön. Die beiden anderen Tannen sind in diesem Jahr auch gut über 10 Meter hoch. Eine Tanne stammt dieses Jahr aus Langenfeld, die anderen beiden aus Baumberg. Gefunden haben wir die drei Tannen über einen Aufruf in den Tages- und Wochenzeitungen, die uns freundlicherweise immer unterstützen. Weit über 30 Tannen wurden dem BAB angeboten. Nicht alle können wir nehmen. Manchmal ist auch der Standort nicht geeignet, um mit unserem großen Kranwagen an den Baum heranzukommen. Nochmals allen Tannenbesitzern ein „herzliches Dankeschön“. Das Offene Adventsingen für jedermann fand am Sonntag, den 30. November 2014, im Bürgerhaus Baumberg statt. Rund 200 Besucher waren erschienen, eine Zahl mit der wir sehr zufrieden sind. Wie immer spendete der BAB Kaffee, Kakao und Kuchen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, bekannte Weihnachtslieder zusammen in der Gruppe zu singen. Am Mikrofon Dorothea Heymann und Manfred Klein. Letzterer zusätzlich mit seiner Gitarre. Erich Theis, Lehrer an der Monheimer Musikschule, verstärkte mit seinem Klavierspiel die musikalische Begleitung - Jung und Alt, alle machten mit und sangen begeistert bekannte Weihnachtslieder wie „Stille Nacht, heilige Nacht“ oder auch „O Tannenbaum“ und viele mehr. Höhepunkt des Nachmittags war ein Auftritt, oder eher schon ein kleines Programm, der Winrich von Knipprodeschule. Rund 20 Schülerinnen und Schüler hatten eine ganze Reihe von Weihnachtsliedern einstudiert und begeisterten damit die Besucher. Man hörte aber auch Blockflöte und Gitarre. Alles sehr stimmungsreich und der vorweihnachtlichen Zeit entsprechend. Die Zeit verging wie im Fluge und ein atmosphärischer Nachmittag ging zu Ende. Allen Besuchern, allen BAB-Helfern sei an dieser Stelle ein großes „Danke“ gesagt und eine hoffentlich friedvolle Vorweihnachtszeit gewünscht. Ach ja, fast vergessen, Danke auch an den großen Nikolaus, der wie jedes Jahr ins Bürgerhaus gekommen war, und viele kleine Schokoladen-Nikoläuse dabei hatte. Für alle, die mehr weihnachtliche Stimmung suchen, sei hier auf den Baumberger Nikolausmarkt verwiesen, der vom Freundeskreis Baumberger Altstadt organisiert wird und auf dem Baumberger Dorfplatz stattfindet.