Dr. Helmut Heymann: Neujahrsrede des BAB am 8. Januar im Bürgerhaus Baumberg

Liebe Freunde des Baumberger Allgemeinen Bürgervereins, liebe Freunde Baumbergs, liebe Baumberger, liebe Gäste, ich begrüße Sie alle sehr herzlich heute Morgen hier im Bürgerhaus. Es ist der 40. Neujahrsempfang des BAB, davon das 35. Mal im Bürgerhaus. Also, wenn Sie so wollen, haben wir heute ein kleines Jubiläum.

Weiterlesen: Dr. Helmut Heymann: Neujahrsrede des BAB am 8. Januar im Bürgerhaus Baumberg

8. Januar 2017: BAB Neujahrsempfang im Baumberger Bürgerhaus – Viele Gäste trotz Glatteis!

Sternsinger beim BAB Neujahrsempfang
Am traditionell 2. Samstag im Januar findet der BAB Neujahrsempfang statt. So auch in diesem Jahr. Das Wetter war leider katastrophal! Kälte, und viel schlimmer, Glatteis auf den Bürgersteigen und den Nebenstraßen. Das Telefon läutete schon um 8.00 Uhr in der Früh beim BAB: „Wir können leider nicht kommen. Das Ganze ist uns einfach zu gefährlich!“ Natürlich haben wir das verstanden und selbstverständlich auch akzeptiert. Nach intensiver Diskussion haben wir uns dennoch entschlossen, die Veranstaltung durchzuführen. Trotz des widrigen Wetters kamen gut 300 Gäste ins Bürgerhaus. Bei normalem Wetter hätten wir allerdings um die 400 Besucher gehabt. Und das vor dem Hintergrund, dass wir noch nicht einmal offizielle Einladungen verschicken und lediglich über die Presse und unsere Homepage sowie einigen Plakaten informieren. Einfach super! Geredet haben der BAB Vorsitzende, Helmut Heymann, der Bürgermeister Daniel Zimmermann sowie der Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele. Diesmal ganz zu Beginn der Veranstaltung die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Dionysius. Kommunalpolitische Themen standen wie immer im Vordergrund. In der BAB Rede wurden folgende Punkte mal kürzer, mal länger angesprochen:
  • Sanierung der Sandstraße
  • Asphaltierung der Baumberger Straßen
  • Flüchtlinge in Monheim und Baumberg
  • Seniorenthematik in unserer Stadt
  • „Pflege“ der Grünanlagen
  • BAB Umfrage 2016
  • BAB Ideenwettbewerb 2016
  • Verrohung der Sitten im Bereich der Parteien
Insbesondere das letzte Thema wurde offen und direkt angesprochen. Dabei spielte die Verantwortung der Mehrheitsfraktion im Monheimer Rathaus eine wichtige Rolle. Der Bürgermeister und der Landrat gingen in ihren Reden dann auf diese Themen partiell noch einmal ein und kamen mit ihrer Meinung rüber. Abschließend wurde der BAB Teller an Markus Gronauer vergeben. Danach wie immer: Getränke und Buffet als Grundlage für eine ganze Reihe informeller Gespräche. Auch dieser Teil spielt im Baumberger Neujahrsempfang eine wichtige Rolle. Ja, dann bis zum nächsten Jahr bei hoffentlich besserem Wetter. Die Neujahrsrede finden Sie hier BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017 BAB Neujahrsempfang 2017

BABtalk am 18.Dezember 2016: Kultur im Bürgerhaus – Baumberger Schreiberlinge tragen selbstverfasste Lyrik vor.

BABTalk: Baumberger Schreiberlinge
BABtalk einmal ganz anders. Über 30 Personen waren ins Bürgerhaus gekommen, um den Baumbergern Schreiberlingen zu lauschen. Und es lohnte sich wirklich! 1 ½ Stunden trugen Erich Grund und Peter Wuillemet, unterstützt von Jörg Schwenzfeier und der Tochter von Ulrike Esser, selbst verfasste Lyrik aus den letzten 15 Jahren vor. So lange besteht die Baumberger Gruppe schon. Das von Erich Grund bunt zusammengestellte Programm befasste sich mit den unterschiedlichsten Themen: Ernste und Humorvolle, Alltagsgeschichten, Lyrik über Tiere und vor allem: Baumberger Themen! Manfred Klein reicherte das Programm der Schreiberlinge mit Gesang und Gitarre an. So trug er, zu der vorgetragenen Lyrik passend, die beiden Lieder „La Cucaracha“ und „Molly Mallone“ vor. In der BAB-Fragebogenaktion 2016 war u.a. der Wunsch nach mehr Kulturangeboten in Baumberg durch den Bab herausgekommen. Mit diesem BABtalk hat der BAB den Anfang gemacht. BABTalk: Schreiberlinge BABTalk: Schreiberlinge BABTalk: Schreiberlinge BABTalk: Schreiberlinge BABTalk: Schreiberlinge BABTalk: Schreiberlinge

BAB Homepage: Übersicht über Artikel/Informationen 2016

1. Quartal 2016
  • BAB organisiert gegen Ende des Jahres 2016 eine Karnevalsbörse im Bürgerhaus. (Ankündigung)
  • Der BAB lädt ein zur Mitgliederversammlung. (Ankündigung)
  • Die Rheinische Post vergibt für den BAB-Kinderkarneval fünf Sterne! (Artikel)
  • Neujahrsempfang 2016: Hunderte Gäste, toll Atmosphäre, viele Informationen! (Artikel)

    Weiterlesen: BAB Homepage: Übersicht über Artikel/Informationen 2016

BAB schafft eine neue Weihnachtsdekoration für die Bühne des Bürgerhauses an!

Im Dezember ist Advent- und Weihnachtszeit im Bürgerhaus. Fast jedes Wochenende hat ein Verein aus Baumberg dort eine Feier. Oder auch die Stadt Monheim oder das eine oder andere Unternehmen. Von den Vereinen sollen hier nur genannt werden: BAB, VDK, BTSC, Männerchor. Dazu brauchen natürlich alle eine entsprechende Dekoration auf der Bühne. Damit nun nicht Jeder seine eigene Dekoration erst aufbauen und dann wieder abbauen und einlagern muss, hat der BAB jetzt eine sehr schöne Advent- und Weihnachtsdekoration für alle gekauft. Diese Dekoration umfasst einen Weihnachtsbaum, einen Adventskranz, Dekorationskerzen sowie einige größere Glocken. Als Geschenke eingepackte Kartons sowie Leuchten für den Weihnachtsbaum hat der VDK dazu gegeben. Sobald alles wieder abgebaut ist, wird die Dekoration im Keller des Bürgerhauses bis zum nächsten Jahr aufbewahrt.

BAB- Schlüsselanhänger mit Baumberg-Aufdruck erhältlich!

Der BAB hat seine Merchandising-Palette erweitert. Geht man auf die BAB-Homepage (´www.baumberger-allgemeiner-buergerverein.de), findet man dort unter Merchandising die Marketing-Produkte des BAB, wie die Baumbergfahne oder die Baumberg- CD, um nur einige zu nennen, abgebildet. Und jetzt gibt es einen schwarzen Schlüsselanhänger aus Filz. Dieser ist für 5,- Euro zu erwerben und hat den Schriftzug „Ich liebe Baumberg“, natürlich international „I love Baumberg“, durch ein Herz symbolisiert. Wer Interesse hat wende sich bitte an die BAB Mailadresse oder an: Helmut Heymann, Tel.: 02173/61922, eMail: helmut(Unterstrich)heymann(at)gmx(Punkt)de

Instandsetzung und Optimierung des Bürgerhauses Baumberg - Eine erneute Begehung des BAB mit der Stadt Monheim und dem Pächter am 8. Dezember 2016

Bereits zweimal hat der BAB über dieses Thema auf dieser Homepage berichtet: Unter dem Datum 14.10.2016 haben wir über die städtischen Maßnahmen für das Bürgerhaus in den Jahren 2014/2015 berichtet. Dem lag ein Schreiben von Herrn Bürgermeister Daniel Zimmermann zugrunde, in dem die einzelnen Maßnahmen mit den angefallenen Kosten erwähnt werden. Der BAB hat diese Maßnahmen anschließend aus seiner Sicht kommentiert:

Daraufhin gab es dann eine Begehung vor Ort zwischen dem Liegenschafts- und Gebäudemanagement, dem Pächter-Ehepaar Hilgers und dem BAB, vertreten durch Markus Gronauer und Helmut Heymann. Hierüber wurde auf dieser Homepage sehr ausführlich unter dem Datum des 14.12.2016 berichtet.

In diesem Jahr gab es eine erneute Begehung der Beteiligten und zwar am 2. Juni 2016. Das war dann die zweite Begehung. Am 8. Dezember dann die dritte Begehung im mittlerweile bekannten Kreise. Hier lag das Protokoll vom 2. Juni 2016 zugrunde, ergänzt um die bereits erledigten und noch zu erledigenden Punkte. Im Folgenden ist der letzte Stand des Besprechungsprotokolls zu sehen. Es handelt sich hierbei um das nach der ersten Begehung geschriebene Protokoll, das dann einfach weitergeführt wird, was den Stand der Erledigungen betrifft. Hierbei wird unterschieden zwischen „erledigt“, „offen“ und „beauftragt“.

Protokoll der Begehung

Insgesamt geht es hierbei um 28 Maßnahmen der Instandsetzung oder der Optimierung des Bürgerhauses. Davon sind seit der ersten Begehung mittlerweile 17 Punkte erledigt. 3 sind beauftragt und 8 noch offen. Rund 60% sind damit als erledigt einzustufen. Es tut sich also etwas. Die Dinge bewegen sich in die richtige Richtung!

Offen sind allerdings noch zwei besonders wichtige und „große“ Punkte:
  • Zum einen soll der bisher durch den Hausmeister als Werkstatt genutzte Raum (an den Toiletten vorbei gerade aus!) durch eine Leichtmetallwand in zwei Hälften geteilt werden. In der einen Hälfte verbleibt die Werkstatt für den Hausmeister, die andere Hälfte wird als Lagerraum für die aktuell im hinteren Teil des Bürgerhauses gelagerten, nicht ständig benötigen Tische genutzt werden. Dies ist unbedingt notwendig, da zurzeit von den drei Räumen des hinteren Teils des Bürgerhauses nur zwei genutzt werden können.
  • Die jetzige Bühne soll in 2017 durch eine neue Bühne ersetzt werden. Der BAB wird hier einbezogen und wird die Wünsche und Notwendigkeiten der Vereine berücksichtigen. Wenn Konkreteres ansteht und gesagt werden kann, lädt der BAB ein.
Der Punkt „Bronzefigur“ ist mittlerweile auch erledigt. Zwei neue Punkte wurden bei der jetzigen Begehung noch zusätzlich ins Gespräch gebracht:
  • Ein Vorschlag ist, in dem als Raucherbereich genutzten Innenhof eine Lichtquelle anzubringen.
  • Ein Vorschlag betrifft die vorderen Grünanlagen vor dem Bürgerhaus. Diese Grünanlagen sind total verunkrautet, Das schon seit Jahren! Eine ständige Pflege ist in der Tat sehr aufwändig und kaum permanent zu leisten. Es wird daher vorgeschlagen, die Grünanlagen in Rasen zu überführen, den man relativ leicht pflegen kann. Dann könnte man auch einige Fahrradständer dort integrieren. Zurzeit gibt es vor dem Bürgerhaus keine Ständer für die Fahrräder!!
Herr Stein sagt zu, beide Vorschläge zu prüfen. Übrigens: Herr Stein ist seit etwa 1 ½ Jahren bei der Stadt Monheim tätig. Er arbeitet in der Organisationseinheit Liegenschafts- und Gebäudemanagement und ist dort der Ansprechpartner für den BAB und den Pächter zum Thema des Bürgerhauses. Wenn man so will, der Key Accounter! Die Begehung des Bürgerhauses wird gegen Mitte des Jahres 2017 wiederholt. Wenn immer jemand noch einen Verbesserungsvorschlag zum Bürgerhaus hat oder einen zusätzlichen Punkt sieht, der Probleme bereiten kann, bitte melden und durchgeben. Helmut Heymann Tel.: 02173/61922 oder Mailadresse: helmut(Unterstrich)heymann(at)gmx(Punkt)de.